Dafür schlägt Ihr Herz!

Unsere Geschichte

 

Im GrundTreff gehen Wünsche in Erfüllung

Bürgermeister Andreas Schulz hatte die zündende Idee. Im Zuge der Dorferneuerung des Ortes Wittelsberg ließ er das ehemalige Bürgerhaus zu einem Treffpunkt für Menschen ab 50 umgestalten. Das Haus wurde auf den Namen „GrundTreff“ getauft und am 01. März 2016 eröffnet. Henning Scherf, der ehemalige Regierende Bürgermeister von Bremen kam zur Eröffnung und gratulierte zu dem tollen Projekt.

Damit geht die Gemeinde Ebsdorfergrund mit der Zeit und reagiert schon jetzt auf die Folgen des demographischen Wandels, sprich auf die stetig steigende Zahl an älteren Menschen. Im Jahr 2030 wird die Hälfte aller Einwohner*innen der Gemeinde älter als 50 Jahre sein. „Wir möchten in diesen Räumen nicht nur passive Angebote für die Generation 50plus schaffen, sondern sie auch aktiv einbinden, d.h. Ihre Erfahrungen und Talente nutzen,“ erklärt Bürgermeister Andreas Schulz seine Idee.

Im GrundTreff gehen Wünsche in Erfüllung. Wer Ideen hat, hier sind sie willkommen, selbst wenn sie auf den ersten Blick vielleicht gewagt erscheinen.

Jedenfalls überzeugte die GrundTreff-Idee. Andreas Schulz aquirierte verschiedene Fördertöpfe und konnte 312 000 Euro einwerben, u.a. war das Hessische Sozialministerium bei den Sponsoren. Die Gesamtkosten für das Projekt mit gestalteter Außenanlage - Garten, Boulebahn, Schachspiel und Bewegungsparcour - betrugen       700. 000 Euro.

Seitdem stehen regelmäßige Frühstückstreffen, gemeinsame Mittagessen, sportliche, künstlerische oder musikalische Aktivitäten auf dem Programm. Spielenachmittage, Informationsveranstaltungen und besondere Events wie Weinprobe, Käseseminar, Kabarett, Boulespiel, Handarbeitstreff, Radtouren oder Tanzparty füllen den GrundTreff mit Leben. 

Fitnessgeräte im Außenbereich sollen für das körperliche Wohlbefinden sorgen.

Jeden Monat gibt es einen Veranstaltungskalender, der mit vielen weiteren und immer wieder neuen Programmpunkten aufwartet und auf der Internetstartseite immer abrufbar ist.

Mit dem Magazin GrundWelt, das 4 x im Jahr kostenlos an alle Haushalte verteilt wird, will die Gemeinde nicht nur der Generation Ü50 einen Lesegenuss an die Hand geben, der die kleine "GrundWelt" auch mal im großen Kontext betrachtet.

Der GrundTreff ist schlichtweg ein Treffpunkt für alles Gesellige. Hier kann man auch mal ganz ungezwungen auf dem schönen Außengelände einen Cappuccino trinken und einfach den Tag im Gespräch genießen.              

______________________________________________

    

Carina Becker-Werner führt die GrundTreff-Geschäfte


Ihr Motto: Miteinander eine liebens- und lebenswerte Heimat gestalten

Die 42-Jährige Redakteurin hat am 1. September 2021 die Leitung des GrundTreffs übernommen. Nach fast 20 Jahren bei der Tageszeitung ist Carina Becker-Werner eine Kennerin der Region, des Landkreises und der Gemeinde Ebsdorfergrund. Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit sind ihr Steckenpferd. Sie freut sich über die Herausforderung, nach einem Jahr Corona-Pause gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern wieder Schwung in den GrundTreff zu bringen. „Ich finde es einfach toll, dass die Gemeinde sich eine solche Begegnungsstätte leistet und das Leben vor Ort bereichert. Wir freuen uns über alle, die hier mitarbeiten wollen, die ihre Ideen und ihre Fähigkeiten in unser Zentrum einbringen.“

Der GrundTreff richtet sich schwerpunktmäßig an die Altersgruppe der Ü50-Jährigen. Carina Becker-Werner betont aber, dass alle Altersgruppen willkommen sind. So ist es ihr nach einer Anlaufphase ein Anliegen, auch Angebote für Jüngere zu organisieren. Sie denkt dabei unter anderem an die tollen Kindertheater-Vorstellungen in der Vergangenheit. Die GrundTreff-Geschäftsführerin brennt dafür, die Generationen miteinander zu vernetzen. So könnten Kurse von Schülern für Senioren zum Thema Smartphone-Nutzung oder Großeltern-Enkel-Nachmittage im GrundTreff die Zukunftsmusik sein. „Altbewährtes soll dabei aber nicht in den Hintergrund rücken“, betont die Geschäftsführerin und ist froh, dass unter anderem Seniorentanz, Erzählcafé und die Sticklieseln wieder am Start sind.

Becker-Werner ist vormittags im GrundTreff anzutreffen. Eine feste Sprechzeit bietet sie immer mittwochs von 10 bis 12 Uhr an. Anmeldungen werden gern angenommen, die Besucher dürfen natürlich auch spontan reinschauen (Telefon 3533, E-Mail: grundtreff@ebsdorfergrund.de).

Privat schlägt das Herz der 42-Jährigen für ihre Familie. Becker-Werner ist verheiratet und hat einen Sohn. Sie lebt in Rauischholzhausen.